Gmünder Museumsverein e.V.

Schwäbisch Gmünd, 2012

Ein lebendiges Museum bedarf heute der privaten Förderung. Daher unterstützt der Gmünder Museumsverein das Museum der Stadt und fördert damit Kunst und Kultur in Schwäbisch Gmünd. Als Freundeskreis des Gmünder Museums nimmt er im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Gmünds eine prägende Rolle ein.

Jahresprogramm 2016

September
10
2016
Samstag, 10. September 2016, 08:00 Uhr bis 20:45 Uhr
Kulturfahrt nach Oberschwaben: Große Landesausstellung »4.000 Jahre Pfahlbauten«, Kloster Schussenried und Federseemuseum Bad Buchau

PRÄHISTORISCHE PFAHLBAUTEN – UNESCO-WELTERBE SEIT 2011
Spektakuläre neue Forschungsergebnisse und Ausgrabungsfunde aus den Pfahlbausiedlungen vom Bodensee und aus Oberschwaben, bereichert durch hochkarätige Exponate internationaler Museen, erlauben spannende Einblicke in 4000 Jahre Pfahlbaukulturen, technische Innovationen und gesellschaftlichen Wandel. Wir erfahren eine gemeinsame Ausstellung des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg und des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Federseemuseum Bad Buchau und den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg

DIE STEINZEIT IN SCHUSSENRIED – HÄUSER MIT SEEBLICK
Der erste Teil der Ausstellung im beeindruckenden Kloster von Schussenried stellt die jung-steinzeitlichen Moor- und Seeufersiedlungen und übergreifende Pfahlbauthemen vor. Den Be-sucher erwarten steinzeitliche „Superlative“:... mehr
Oktober
18
2016
Dienstag, 18. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Exklusivführung für Mitglieder des Gmünder Museumsvereins durch die Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

Dr. Monika Boosen

Im Mittelpunkt der Kunst der Wahl-New Yorkerin und 1962 in Schwäbisch Gmünd geborenen Künstlerin Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit. Werkzyklen bestimmen ihr Schaffen, das eine abstrakte Bildsprache mit figurativen und narrativen Elementen versetzt. Aus der Beschäftigung mit Amerikas Nationalgemälde „Washington Crossing the Delaware“ des Gmünder Historienmalers Emanuel Leutze (1816-1868) entstand eine neue Werkreihe. Sie ist Ausgangspunkt für die Ausstellung im Museum im Prediger, die mit Zeichnungen, malerischen und bildhauerischen Arbeiten der letzten 30 Jahre einen umfassenden Einblick in das Werk der Künstlerin gibt. ... mehr
Oktober
30
2016
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Führung durch die Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

mit Dr. Marion Vogt, Kunsthistorikerin

Im Zentrum der Kunst von Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit – ein Thema, das die 1962 in Schwäbisch Gmünd geborene Wahl-New Yorkerin in offenen Werkserien immer wieder neu auslotet. Ihr Schaffen umfasst unterschiedliche Techniken und verschiedenste Materialien. Dazu gehören Malerei, Linoldruck, Lithografie, Collage und Zeichnung, Acrylfarbe, Eitempera, Graphit, Pastellkreide, Buntstift, Tusche und Fadenheftung, oft auch in einem Werk kombiniert. Hinzu kommt die Bildhauerei. Ihre abstrakte Bildsprache überlagern teils figurative, teils ornamentale Elemente und oszilliert zwischen Erlebtem und Erdachtem, zwischen Rationalem und Rätselhaftem... mehr
November
12
2016
Samstag, 12. November 2016, 08:00 Uhr bis 20:45 Uhr
Kulturfahrt nach Nürnberg: Bayerische Landesausstellung »Karl IV. 1316 | *700 | 2016«

Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Vom 20. Oktober 2016 bis 5. März 2017 wird die Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen sein (Ausstellungsflyer zum Herunterladen siehe unten).
Für uns Gmünder ein absolutes Highlight dieses Ausstellungsjahres, hatte diese Person doch intensive Kontakte zu Gmünd gepflegt. Er war nicht nur selbst in Gmünd und ein Förderer der Stadt, er zog mit Peter Zeisselmüller und Peter Parler auch zwei Spitzenkräfte seines Hofes von Gmünd nach Prag, die jeweils auf ihrem Gebiet weit-gehende Nachwirkungen hatten... mehr
November
13
2016
Sonntag, 13. November 2016, 15:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Führung durch die Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

mit Dr. Marion Vogt, Kunsthistorikerin

Im Zentrum der Kunst von Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit – ein Thema, das die 1962 in Schwäbisch Gmünd geborene Wahl-New Yorkerin in offenen Werkserien immer wieder neu auslotet. Ihr Schaffen umfasst unterschiedliche Techniken und verschiedenste Materialien. Dazu gehören Malerei, Linoldruck, Lithografie, Collage und Zeichnung, Acrylfarbe, Eitempera, Graphit, Pastellkreide, Buntstift, Tusche und Fadenheftung, oft auch in einem Werk kombiniert. Hinzu kommt die Bildhauerei. Ihre abstrakte Bildsprache überlagern teils figurative, teils ornamentale Elemente und oszilliert zwischen Erlebtem und Erdachtem, zwischen Rationalem und Rätselhaftem... mehr
Einträge insgesamt: 7
Seiten insgesamt: 2
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz